Operatives Spektrum

Das operative Spektrum umfaßt annähernd alle Eingriffe an den Abschnitten von Hals- und Lendenwirbelsäule. Alle Eingriffe werden in mikrochirurgischer Technik durchgeführt und bedürfen somit einem minimal-invasivem Zugang. Neueste Instrumente und moderne Technologie bilden mit der langjährigen neurochirurgischen Erfahrung der Operateure optimale Voraussetzungen für Ihre rasche und schonende Genesung. Im einzelnen werden folgende Operationen durchgeführt:

  • Nukleotomie/Sequestrektomie
  • im Bereich der HWS mit
    a) intercorporalem Cage
    b) intercorporaler Bandscheibenprothese
  • Osteoligamentäre Dekompression
  • Vertebrektomie mit Wirbelkörper-Ersatz
  • Interspinale Spreizer (»Co-Flex«)
  • Foraminotomie ohne Implantat (OP nach »Frykholm«)
  • Laminektomie
  • Distraktionsspondylodese
  • Korrekturspondylodese
  • Freilegung komprimierter peripherer Nerven (»Neurolyse« bei peripheren Nervenkompressionssyndromen)
  • Implantation von Medikamentenpumpen

Abb. 1
Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule
Abb. 2
Bandscheibenprothese der Halswirbelsäule
Abb. 3
Pedikelschrauben zur Stabilisierung
der Lendenwirbelsäule
Abb. 4
Stabilisierungs-Schraubensystem
der Lendenwirbelsäule
Abb. 5
Implantierter interspinaler Spreizer
»Co-Flex« bei instabiler Lendewirbelsäule
Abb. 6
»Co-Flex« Implantat

Schriftgrösse A | A | A