Konservativer Bereich

Konservative Therapie (für stationäre Patienten)

Physiotherapeutische Maßnahmen helfen Schmerzen zu reduzieren sowie Gelenk- und Muskelfunktionen zu verbessern und zu erhalten.
Degenerative Prozesse an Wirbelsäule und Gelenken werden verlangsamt.

Das therapeutische Angebot der Abteilung Physiotherapie umfasst verschiedene Therapietechniken sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich.

Behandlungsinhalte der Einzeltherapien sind je nach individuellem Befund:

  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Verbesserung der Kraft
  • Verbesserung der Koordination und Propriozeption
  • Verbesserung der Reaktion (z.B. Sturzprophylaxe)
  • Verbesserung funktioneller Bewegungsabläufe (alltags- bzw. sportartspezifisch)

Stationäre und ambulante Physiotherapie

Als stationärer Patient im konservativen Bereich bekommen Sie die für Sie erforderlichen Therapien durch Ihren behandelnden Arzt in der Behandlungskarte verordnet.

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, nach der stationären Entlassung als ambulanter Patient mit Ihrer Heilmittelverordnung (Rezept) oder auch als Selbstzahler (Premiumleistung) zu uns zu kommen.

Krankengymnastische Techniken:

Brügger Therapie, Counterstrain, Craniosacrale Therapie, Cyriax, Funktionelle Bewegungslehre, Kinesio-Taping, Manuelle Therapie, Mulligan-Konzept (Mobilisation with Movement), McKenzie, Myofazciale Releasetechniken, Muskelenergietechniken, Nervenmobilisation, PNF, Propriozeptives und koordinatives Training, Sportphysiotherapie (DOSB), Stretching nach verschiedenen Methoden, Triggerpunkt-Therapie nach Travell und Simons, Viszerale Manipulation nach Barral

Ergänzende Therapien:

Tiefenwärmetherapie mit dem Scanlab, Eisstäbchenmassage, Heiße Rolle, Schlingentischtherapie, TENS

 


Physikalische Therapie

  • Klassische Massage
  • Akupunkt Meridian Massage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Bindegewebsmassage
  • Fußreflexzonentherapie
  • Cranio-Sacrale Mobilisation
  • Marnitz-Therapie
  • Manipulationsmassage nach Terrier
  • Aquatherapie
    Diagnose orientierte Gruppenbehandlungen im Bewegungsbad (Größe: 10m x 6m; Temperatur: 33,5°C; Patienten-Lifter Wassertiefe 1,15m bis 1,25m)

Ergänzende Therapien:

  • Wärmepackungen / Infrarot-Bestrahlung
  • Heiße Rolle
  • Hydrojet
  • Stangerbad / Unterwassermassage
  • Zwei-/ Vierzellenbad
  • Elektrotherapie mit sämtlichen gebräuchlichen Stromformen inkl. I/T-Kurven-Diagnostik und Therapie
  • Extensionstisch Mitrac
  • Magnetfeldtherapie
  • Ultraschall

 

Schriftgrösse A | A | A