Operativer Bereich

 

Therapie nach der Operation (für stationäre Patienten)

Nachhaltige Behandlungserfolge sind das Ergebnis einer fachgerechten Betreuung direkt nach der Operation.

Wir informieren, therapieren und kontrollieren in enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten. Eine umfassende Beratung und Anleitung auch zur Nutzung und Optimierung der natürlichen Heilungsvorgänge des Körpers runden das Handlungsspektrum der Physiotherapie ab.

Die Therapie wird individuell an die durchgeführte Operation und den operierten Patienten angepasst

Wir begleiten Sie vom Tag nach der Operation bis zur Entlassung. Sie erhalten von uns standardisierte Nachbehandlungsprogramme, die von uns individuell an Ihren Leistungsstand anpasst werden.

Wir trainieren mit Ihnen:

Zusätzliche Angebote:

  • das Aufstehen und Gehen
  • das Treppensteigen
  • die Verbesserung der Beweglichkeit
  • die Verbesserung der Kraft
  • die Verbesserung der Koordination
  • Schlingentischtherapie,
  • Gruppentherapie
  • Lymphdrainage und Lymphtapes
  • Ergometrie
  • Medizinische Trainingstherapie

 

Nach der Entlassung können Sie auch gerne als ambulanter Patient mit Ihrer Heilmittelverordnung (Rezept) oder auch als Selbstzahler (Premiumleistung) zu uns kommen.

 

 

 


Patientenseminar „prä operative TEP-Schule“

Steht eine Total-Endo-Prothesen Implantation (Knie oder Hüfte) bevor, bieten wir unseren künftigen Patienten ein Seminar an, das wertvolle theoretische Informationen und praktische Tipps rund um die Operation und die Nachbehandlung vermittelt.

Sie werden somit in die Lage versetzt, sich und Ihren Körper optimal auf die Operation vorzubereiten.

Die aktuellen Termine erfahren Sie im Sekretariat von Chefarzt Dr. Joachim Hagenah:

  • Abteilung Orthopädie I Endoprothetik / Fußchirurgie
  • Tel. 02351/945-2221

 

Schriftgrösse A | A | A